Amnesty International Koordinationsgruppe Afghanistan

Impressum | Login

Koordinationsgruppe Afghanistan

StartseiteLeft in the dark

LeftInTheDark

12.08.2014

Left in the dark

Eines der schmerzlichsten und zugleich umstrittensten Themen in Afghanistan ist das der zivilen Opfer. In dem am 11.08.2014 veröffentlichten Bericht weist Amnesty International auf die Problematik der Straflosigkeit in dem internationalen bewaffneten Konflikt hin. Die Recherchen bezüglich der US-Militäreinsätze weisen auf vielfache Menschenrechts- und Kriegsverbrechen im Land hin.

Weiterhin straflos: Tausende Tote seit 2001

Seit Beginn des Krieges wurden tausende Afghan*innen auch durch US Truppen verletzt und getötet. Amnesty dokumentiert ausführlich Fälle von Drohnenangriffen auf Zivilbevölkerung und Folter in US-Gewahrsam zwischen den Jahren 2009 und 2013. Erschreckend ist hierbei vor allem das Fehlen umfangreicher Strafverfolgung durch amerikanische Militärgerichte. Angehörige können sich aufgrund der Immunität, die die US Soldaten in Afghanistan genießen auch nicht an nationale, afghanische Behörden werden um Gerechtigkeit einzufordern.

Attach:LeftInTheDarkAfghanistan.pdf